Wie man gut schreibt

Die folgenden 15 Tipps kursieren schon lange in der Online- und Offline-Sphäre. Doch gerade heute, in einer Zeit, in welcher der Großteil der Menschen soziale Netzwerke mit seinen Texten bespielt, sollten sie wieder mehr Anklang finden. Danke für diese kurze und prägnante Auflistung Thies Thiessen.

1. Alliterationen auslassen. Allezeit.

2. Fuck Anglizismen!

3. Denk Dir keine Sätze, die das Prädikat zerteilen, aus.

4. Achte auf korekte Orthographie, und Interpunktion

5. Meide das Klischee wie der Teufel das Weihwasser.
Es ist ein alter Hut.

6. Vergleiche sind schlimmer als Klischees.

7. Am schlimmsten sind Superlative.

Achtens: Halte Aufbau und Stil durch.

9. Sei mehr oder weniger spezifisch.

10. Kein Mensch mag allgemeine Behauptungen.

11. Sei nicht redundant, benutze nicht mehr Wörter als nötig.
Das ist nämlich total absolut überflüssig.

13. Wer braucht rhetorische Fragen?

14. Übertreibung ist eine Million mal schlimmer als Untertreibung.

15. Aufzählungen mit mehr als 10 Punkten werden unübersichtlich.

Jeder dieser 15 Tipps hat seine Berechtigung; und du solltest sie kennen. Denn nur wenn man die“Regeln“ kennt und versteht, kann man sie stilistisch sicher und richtig einsetzen.

0 Kommentare

Dein Kommentar

Want to join the discussion?
Feel free to contribute!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*